3. Begrüßungsimpuls

Wirklich schon an alles gedacht?

„Wenn einer eine Hochzeit plant, dann hat er was zu tun”

Bei eurer Hochzeit müsst ihr an vieles denken: Standesamt, Priester/Diakon, Fotograf_in, Blumenschmuck, Kirche, Friseur_in, einen Ort für die Feierlichkeiten, Musik, Einladungen, Kleid und Anzug… Vieles ist wichtig auf dem Weg zu eurem großen Tag.

Eine kirchliche Hochzeit braucht ebenfalls Zeit und Planung.

Wenn ihr auch kirchlich heiraten wollt, setzt euch rechtzeitig (spätestens sechs bis zwölf Monate vor dem Termin) mit eurem Wohnort-Pfarramt in Verbindung und gebt euren Hochzeitswunsch mit Termin an. Der frühzeitige Kontakt ist wichtig, dass rechtzeitig geklärt werden kann, dass eine kirchliche Trauung stattfinden kann und keine Hindernisse vorliegen. Sollten weitere Klärungsschritte notwendig sein, braucht dies oft etwas Zeit. Im Pfarramt wird euch auch bei der weiteren Vorbereitung geholfen.

Folgendes Zeitschema kann eine Hilfe sein:

12 – 6 Monate vorher:
Anmeldung beim Wohnortpfarramt

6 – 4 Monate vorher:
Erstes Gespräch mit dem Pfarrer (Ehevorbereitungsprotokoll) und dem Messner/Küster

3 Monate vorher:
Kontaktaufnahme mit Messner, Kirchenmusiker, …

3 – 2 Monate vorher:
Ehevorbereitungsseminar (referate.Kirchlich-heiraten.info)

ca. 2 Monate vorher:
Gespräch mit dem Traupfarrer, -diakon (genaue Abstimmung zum Hochzeitsgottesdienst)


Tiefer einsteigen —
mehr wissen?

Eine ausführliche Checkliste zur Vorbereitung:
http://www.katholisch.de/media/pdf/katholisch.de_Checkliste%20kirchliche%20Hochzeit.pdf

Weitere Informationen:
http://www.katholisch.de/glaube/unser-glaube/wir-heiraten
http://www.katholisch.de/glaube/unser-glaube/planen-vorbereiten-gestalten

 

Viel Spaß bei den Vorbereitungen.

Abbildung: © iStockphoto, amphotora